Kuechenfordertechniek | lösungen
14
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-14,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-11.0,qode-theme-vanrietgroup,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive

lösungen

VanRiet-header-parcel_1920x425pix
Kontakt
VanRiet-header-Sorteren_1920x425pix
Home
Slide background
VanRiet-header-Warehouse_1920x425pix

Umschlaglösungen für Küchen- und Möbelhersteller

Es kommt auf die Vollständigkeit des Auftrags an

 

Als Küchen- oder Möbelhersteller streben Sie einen regulierten Warenfluss an, wobei der Kundenauftrag kurz vor dem Versand kommissioniert wird. Ihre Produkte sind umfangreich und schwer, daher müssen die Förder-und Sortierlösungen auf die großen Objekte ausgelegt sein und Ihre Produkte beschädigungsfrei behandeln. Der Prozess des Küchen- und Möbelumschlags umfasst mehrere Schritte.

 

 

Wareneingang und Transport

 

Küchen und Möbel werden häufig kundenauftragsorientiert oder in Chargen gefertigt. Zusätzlich zu den im eigenen Werk hergestellten Produkten treffen bei Ihnen wahrscheinlich kontinuierlich Waren wie Container, Spülmaschinen und sonstige Küchengeräten ein. Die Sortierung aller Güter zum richtigen Warenausgang beginnt bei der Wareneinschleusung in das Sortiersystem. Traditionell gibt es zwei Möglichkeiten für die Stelle der Wareneinschleusung.
Die erste ist gleich hinter den Produktionsstraßen, wo das Produkt auf ein modulares Förderband gestellt wird. Die Produkte sind schwer und voluminös. Größere Schränke können oberlastig sein.

Die Geschwindigkeit der einzelnen Förderer muss gleich sein, die Übergänge zwischen den Förderern müssen reibungslos sein, damit die Stabilität des Produkts gewährleistet wird. Eine weitere logische Stelle für die Wareneinschleusung ist am Wareneingang. Durch die Vollständigkeitskontrolle vor dem Versand lassen sich Effizienzverluste wegen der Lieferung unvollständiger Küchen an den Endverbraucher, mit unvollständiger Installation zur Folge, vermeiden. Spülmaschinen, sonstige Küchengeräte und übrige Teile werden oft in Drahtcontainern an den Wareneingang geliefert. Diese Waren werden in das Fördersystem eingeschleust und zum richtigen Warenausgang befördert, damit die Kundenaufträge komplettiert werden können.

 

 

Identifikation

 

Damit Sie verfolgen können, wo Ihre Produkte sich jeweils befinden, und Sie die Kundenaufträge kommissionieren können, setzen wir während des gesamten Prozesses Tracking-Technologie ein. Daher verfügen Sie in Echtzeit über Informationen zur genauen Position sämtlicher Produkte, während sie zum Kommissionierungsbereich gelangen. VanRiet ergänzt jede Intralogistiklösung mit halb- oder vollautomatischen Identifikations-, Wiege- und Vermessungsanlagen. Dazu setzt VanRiet ausschließlich hochwertige Identifikationsgeräte ein, die maximale Erfassungsraten aufweisen. So wird die Sortierqualität und -effizienz maximiert.

 

 

Sortieren

 

Die komplexeste und dynamischste Phase dieses Prozesses ist das eigentliche Sortieren zum richtigen Warenausgang. Das effiziente und beschädigungsfreie Sortieren von Küchenteilen und Möbeln ist keine einfache Angelegenheit. VanRiet hat sich von Anfang an mit dem effizienten Sortieren schwieriger Produkte befasst. In den letzten Jahren hat sich erwiesen, dass unsere linearen Sortierlösungen führend in ihrem Bereich sind. Für schwere Produkte (> 50 kg) haben wir den Auto Sorter entwickelt, der auf der Gleitschuhsortertechnik beruht. Diese Technik bietet Herstellern und Vertreibern von Küchen und/oder Möbeln einen strategischen Vorteil. Der Auto Sorter sortiert den Kundenauftrag zum richtigen Warenausgang.

 

 

Warenausgang

 

Am Warenausgang dreht sich alles um die Kommissionierung des Auftrags. Hier kommen Küchengeräte und Produkte aus verschiedenen Produktionslinien an. Der Warenausgang ist die letzte Station, bevor der kommissionierte Auftrag verladen und an den Kunden geliefert wird.